Fibromyalgie für Angehörige

Ein kleiner Text, den du gerne an deine Mitmenschen weitergeben darfst.

Stell dir mal vor, du hast einen guten Freund, mit dem du dich dummerweise zu einem Halbmarathon angemeldet hast. Ihr habt kaum trainiert und zieht das Ding trotzdem durch, weil ihr cool seid. Kannst du dir vorstellen, wie der Muskelkater am nächsten Morgen reinhaut? Alter Verwalter! Aber nicht nur das. Ihr habt den Tripp auch noch gefeiert und du hast einen Kater derMarke „Pain in the ass“. Dabei? Jetzt kannst du an deinen Körper noch eine 10 Kg Hantel befestigen und fertig ist die Beschreibung von einem Fibro-Schub. —

Das krasse ist: Diese Flamme brennt immer und der Betroffene weiß anfangs überhaupt nicht, wann sie wieder explodiert und bekommt einen Art „Timm Thaler Syndrom“ – mit anderen Worten: Er verliert sein Lachen. Jetzt kommt aber der richtige Shit erst in Gang: Du siehst es demjenigen nicht an!Kein Gips, kein Pflaster, keine Narbe. Neben der ganzen Belastung kommt für ihn der größte Fight überhaupt: Gesehen zu werden. Die Jagd nach dem sichtbar machen des ganzen Struggles beginnt. Dieser Kampf ist kaum zu gewinnen. —

Wenn jemand daran erkrankt, fällt er als Puzzleteil aus der Gesellschaft. Das gelernte Leben muss neu gelernt werden, da das bisherige nicht mehr funktioniert. Was derjenige nun braucht, ist ein neues Puzzle! Wenn man versucht, diesen Menschen wieder an der selben Stelle einzufügen, führt das meistens in die Sackgasse. Hilf der Person, ein neues und passendes Puzzle zu bauen. Nimm Ernst, was sie dir zu sagen hat. Zeige einen Weg und sei ein bisschen kreativ. In dem Moment, bist du die größte Hilfe aller Zeiten. 

Deal? Let’s rock!

LoVe🥰
Chris

Wenn du mehr von mir sehen und erfahren willst, folge mir bei Instagram oder Facebook, dort poste ich nahezu täglich meine Erfahrungen.

Chris Strobler

Chris Strobler ist ein Musiker, Comedian und Booking-Agent aus dem fränkischen Bamberg.

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen